Aktuelles

Das Wetter der vergangenen Tage war zwar bescheiden, dennoch wurde die Bergwacht Oberstdorf in den letzten drei Tagen zu insgesamt sieben Einsätzen gerufen.

Das vergangene Wochenende bescherte nebst strahlendem Sonnenschein auch einige Einsätze für die Oberstdorfer Bergwacht. Vom vergangenen Samstag bis zum Montag musste die Bergwacht Oberstdorf insgesamt achtmal eingreifen.

Obwohl das Wetter am heutigen 28. Juni bescheiden war, herrschte in den Oberstdorfer Bergen Bewegung. Kurz nach der Mittagszeit kam der erste Alarm vom Heilbronner Weg, danach ging es Schlag auf Schlagweiter.

Mit der Öffnung der Schutzhütten in den Allgäuer Hochalpen wurde das Sommer-Einsatzgeschehen für die Bergwacht Oberstdorf eingeläutet. Das vergangene Wochenende war sozusagen der Startschuss für die Sommer-Einsatzsaison der Bergwacht Oberstdorf.

Eine stolze Bilanz legte die Bereitschaftsleitung den anwesenden Mitgliedern im Rahmen der jährlichen Hauptversammlung am vergangenen 11. April dar. Während die zu Ende gehende Wintersaison „normal“ war, brachte der Einsatzsommer 2017 einen Ausreißer in der langjährigen Einsatzstatistik.

Ein Absturz in den Seewänden oberhalb des Oytalhauses forderte am Sonntagabend die Bergwacht Oberstdorf. Mit großem Personaleinsatz und Luftunterstützung aus der Schweiz konnte der Einsatz zum Guten gewendet werden.